Archiv der Kategorie: Illustration

Beruf und Berufung

Deutsche Bundespost // Dorothea Erxleben

Dorothea Christiane Erxleben (geborene Leporin; *  1715 in Quedlinburg; † 1762 ebenda) war die erste promovierte deutsche Ärztin und eine Pionierin des Frauenstudiums. Die vier Fenster des kleinen Hauses symbolisieren ihre vier leiblichen Kinder und den Haushalt, den sie neben ihrer Tätigkeit versorgte. Medizinische Instrumente umranken ihr Bildnis.

Dorothea Erxleben Illustration Sepdomo

Collage: Copic Liner / Aqarell / Briefmarke :: Biografische Angaben zitiert nach Wikipedia

Kleines Briefmarken-Buch

Sommerprojekt für warme Tage: ein kleines, selbstgemachtes Buch. 6 x 8,5 cm groß. Gerade richtig für kleine Illustrationen zwischendurch. Als Einband habe ich eine Sternenkarte verwendet, Volantis, der fliegende Fisch ist darauf zu sehen. Jeden Tag wird jetzt eine Seite gefüllt.

Briefmarke + Illustration. Dann mal los!

Sepdomo Collage Kleines Buch

Deutsche Bundespost // Käthe Kollwitz

2-Kollwitz

Collage: Copic Liner / Aquarell / Acryl / Briefmarke

Schätze entdecken & Schätze zeigen…

Collage R

Ich mag Schachteln. Schächtelchen. Boxen. Kleine Schubladen. Aus hübschem Papier, schönem Holz, wie auch immer: und darin sammeln sich meistens nette Kleinigkeiten an. Erinnerungsstücke, ja, und manchmal auch kleiner Müll.

Mein Krimskrams ist oft wie ein Mikrokosmos, er erzählt Geschichten – über mich und über das, was war. Es ist schön, sich daran zu erinnern.

Oft ist es dann aber doch so, dass man nicht wirklich einen Blick darauf wirft. Also habe ich ein paar Schachteln geöffnet. Und gekramt. Und mich gefreut!

Collage Rose

Collage Ohrringe

Collage Sieben

Dann überlegt. Ausgebreitet.

Auf weißem Grund arrangiert und zum Quadrat geschoben. Passt, und hat auf einmal eine ganz eigene Ästhetik. Wie in einem Museum.

Eine fünf-Minuten-Spielerei mit schönem Ergebnis.

Collage Kind

Der Kirschvogel

Kirschvogel Cherry bird watercolor Aquarell

Heute hab ich eine kleine Kustpause eingelegt, um den Kirschvogel zu malen. Das musste mal wieder sein…

Farblich inspiriert von den wunderbaren Kirschen , die wir gerade im Überfluss pflücken können – in der Baumkrone übernimmt diese Arbeit gerne eine Starenschar.

Kirschvögel eben.

cherry palette red

Hier ein kleiner “Work in Progress” – Vergleich.  Wie das Bild entsteht.

Kirschvogel Cherry bird watercolor Aquarell

Ich wünsche euch eine produktive, tolle Woche, die ich mir selber für meine Arbeit auch erhoffe 😉

(Aquarellfarbe auf Aquarellpapier, Bleistiftvorzeichnung mit Nagel geritzt)

Wasser und Farbe

watercolor wasserfarbe

Habe mit Tropfen von Wasserfarbe herumexperimentiert, um das Vermischen und Verwirbeln festzuhalten. Wunderschön ist das anzusehen.

Die Pigmente fächern sich immer mehr auf, um schließlich zu einem ganz diffusen Farbnebel zu werden. Diese wässrige Schwerelosigkeit aufs Papier zu übetragen finde ich gerade sehr spannend. Es wird also nie langweilig hier…

Ein Vogel für Rebecca

SONY DSC

Namensvogel Rebecca

Rebecca hatte sich auch ein Vogelbild für ihr Zimmer gewünscht. Rot sollte er sein. Granatäpfel mag sie auch. Und ihr Sternzeichen sollte auch mit dabei sein. Und so ist dann dieses Vögelchen geschlüpft. Irgendwo in meinem Hinterkopf hatte ich wohl noch die Paul Klee-Ausstellung vom letzten Jahr, und so entstand das Patchwork-Muster aus Farbe.

Rebecca will jetzt übrigens lieber auch eine Hummel, wie ich sie gerade für Anna-Mathilda gemalt habe… die zeige ich euch später!

Bleistift * Copic Liner * Aquarellfarben auf Aquarellpapier

 

Erster Eintrag…

Ein leeres Blatt ist vielversprechend, aber auch immer ein Bisschen furchteinflößend. Das ist bei einem Blog nicht anders. Ich bin jetzt einfach mutig und fange an. Für eine gefühlte Ewigkeit folge ich jetzt schon talentierten und kreativen Bloggerinnen und freue mich täglich darüber, inspiriert zu werden. Jetzt kommt mein eigenes, kleines Blog dazu.

Es soll um Kreativität gehen – um Malen, Zeichnen, Kritzeln, Skizzieren, toll finden, und dann doch zusammenknüllen. Um Stil suchen, denken das man ihn gefunden hat, und dann doch wieder ganz was anderes machen. Ich bin jetzt schon gespannt, wohin die Reise geht.

Wünscht mir Glück!